Raise the metalfist616

Hallo, dies ist mein Blog, in dem ich Euch erzählen will, was in meinem Kopf abgeht. Es ist meine Meinung. Meine Meinung beruht auf Argumentation.

Der Titel ist eine Anspielung auf die Wahrnehmung innerhalb der Gesellschaft! Als im Mittelalter die kath. Kirche das Sagen und alle Regierungsmacht hatte, da wurde jeder hingerichtet, der etwas anderes behauptet hat! Es ist also nicht aus meiner Sicht, denn ich WEISS ja, dass es nicht so ist, sondern es ist aus Sicht der naiven breiten Masse von damals.

Heutzutage sind die Menschen immernoch genauso verblendet wie damals, nur auf anderen Sachgebieten. Zum Beispiel gibt es Leute, die glauben dass ein Flugzeug durch eine Stahlrohrfassade eines Hochhauses fliegen kann, ohne dass dieses Flugzeug sich verformt oder etwas davon abfällt, weil es im Fernsehen so gezeigt wird. Immer wieder, einmal im Jahr.

Darum sage ich Euch meine Meinung. Darum gibt es diesen Blog. Und darum habe ich so eine "kranke" Weltanschauung.

Viel Spass beim lesen wünscht Euch

Mart-Kos aka metalfist616
Dford, 21. Feb. 2010

Samstag, 7. Mai 2011

Kranke Gedanken

hallo zusammen liebe Leser!

dieses thema wollte ich schon länger mal anschreiben. ich wusste nur noch nicht so recht, wie ich es angehen soll. jetzt lausche ich also gerade diesem video:



also aufgepasst! wie Ihr sicherlich schon wisst bediene ich mich der kraft der positiven gedanken. wann immer ich auf meinen flohmarktbesuchen ein buch zu diesem thema sehe kaufe ich es!
beim positiven denken geht es NICHT darum, reich zu werden oder sein traumauto zu bekommen, wie es der "kommerzscheiss" 'the secret' propagiert. allerdings gehört es mit zu meinen lieblingsbüchern, da die ansätze und die beschriebene herangehensweise richtig sind.

es geht darum, dass man glückseligkeit findet. es geht darum, dass man sein leben selbst lenkt und nicht von anderen gelenkt wird ( buchtipp "lebensschule" von josef kirschner ; isbn 3-426-07718-3 ). es geht darum gesund zu werden und es auch unter ALLEN umständen zu bleiben. es geht darum jedes ziel das man sich setzt, mag es auch noch so utopisch (sprich zu weit hergeholt) sein, zu erreichen.

und das alles geht, durch die kraft der eigenen gedanken.

ich möchte es Euch einmal philosophisch auslegen:
in allen religionen gibt es einen oder mehrere "götter" (dazu später mehr), die alles in dieser welt geschaffen haben. sogar die PIZZA, die meinen blog in matrix-farben ziert, scheint von "ihm" zu stammen!
dem stimme ich durchaus auch zu. nicht dass ich an einen "gott" glaubte. in diesen alten schriften ist im grunde richtig nachzulesen, dass der "gott" der "SCHÖPFER" ist und wir menschen und alles, was in dieser welt keucht und fleucht ist seine "SCHÖPFUNG". "gott" erschafft den menschen nach seinem ebenbild, so heisst es doch so schön, wesshalb die affen glauben, "gott" sei ein affe. das bedeutet mit anderen worten, wir sind ein teil der "SCHÖPFUNG". wir sind ein teil "gottes".

welches element ist die kraft, die aus zellen lebewesen macht? welches element ist es, das uns fühlen lässt?

es ist die ENERGIE!

und was haben wir in physik gelernt? dass energie nie verloren geht, sie wechselt nur ihre form, richtig? aus bewegungsenergie wird wärmeenergie. oder aus wärmeenergie wird bewegungsenergie. aus quellen werden flüsse, aus flüssen werden meere, aus meeren werden wolken, aus wolken wird regen und aus regen werden quellen.

gedanken sind energie.
auch wenn wir etwas fühlen denken wir. was wir dabei fühlen, oder wie wir dabei fühlen, das sind die gedanken, durch unser gehirn interprätierte elektrische signale.

in einer längst vergangenen indischen gottlehre, ich möchte das nicht weiter vertiefen, da steht geschrieben, dass der "SCHÖPFER" schläft. und in seinen träumen DENKT er sich die tollkünsten galaxien aus, er atmet das nichts (vacuum, universum) ein und wenn er ausatmet dann kommen aus seiner lunge diese AUSGEDACHTEN galaxien heraus.

das bedeutet, wir als teil der "SCHÖPFUNG" haben SCHÖPFERISCHE fähigkeiten in uns, alles was wir dafür tun müssen ist, uns etwas AUSZUDENKEN. erst dann kann etwas geschaffen werden.

natürlich obligt alles das, was wir schaffen den gesetzen des universums. das sind keine von menschen geschaffenen gesetze, es sind vielmehr gesetzmäßigkeiten die aus der beobachtung heraus festgestellt wurden.

eine aktion hat immer eine wirkung (actio und reactio)
wo licht ist, da ist auch schatten, oder anders gesagt, ohne ein böse kann kein gut herrschen, denn es gäbe ja nichts, woran sich das eine mit dem anderen messen liesse.
wie oben so unten. schwer zu erklären, denn das geht richtung "seelenforschung". um das zu verstehen muss man schon eingefleischter esotheriker oder gläubiger sein. im grunde gibt es demnach 7 himmel und 7 höllen, in der mitte befindet sich das diesseits. jede dieser ebenen schwingt mit einer bestimmten frequenz.

genau damit werden auch unsere vorhin angesprochenen gefühle übermittelt. jede zelle in uns schwingt, jedes bauwerk hat seine "eigenschwingung", wie oben so unten, wie micro so macro. die energie, die durch uns fliesst ist sozusagen das mittel. etwa eine elektromagnetische welle. die gedanken die darauf liegen sind die botschaft. also der ausschlag. wie unten so oben. was ich Euch hier beschreibe gibt es auch in groß und es heisst FUNK.
nebenbei erwähnt ist das auch mit ein grund, warum handystrahlung krank macht - WENN man daran GLAUBT!

ein weiteres gesetz ist also zu erwähnen: was du sähst, das wirst du ernten. wie du in den wald rufst, so ruft es zurück. wenn du etwas negatives denkst, und du hast niemanden der dir mut macht, dann geht es in die hose, 100%! und weil du dann schon vorbelastet bist geht in der nächsten zeit irgendwie alles schief! ich denke, das kennen wir alle. wie oben so unten. wenn du dir ein ziel setzt, und dich darauf freust es zu erreichen, dir alle deine freunde sagen "mensch das schaffst du, wird schon klappen, verlass dich drauf", dann wirst du es auch schaffen. egal was es ist. du wirst "wie von selbst" alles dafür tun, und dann klappt es auch.

ohne zu tief in die einzelheiten zu gehen, möchte ich Euch ein beispiel aus meinem leben zeigen.

im jahr 2007 beschloss ich also, nach kanada auszuwandern. die wirtschaftslage, das weite land und die viele viele natur hatten meine gedanken beflügelt, und meine mom hatte jemanden ausfindig gemacht, der mich vermitteln könnte. aber dann ging es los mit dem mist, englisch pauken, jede woche 2 mal. den ganzen papierkrieg erledigen, anträge ausfüllen. ich hatte mich grade in ein mädchen verliebt und wäre lieber mit ihr in der kiste gelegen, zum kuscheln versteht sich, als den dingen nachzurennen. dann dieser elendig lange abschied, eine woche vorher hab ich noch meine karre zu schrott gefahren (wirtschaftlicher totalschaden, nicht das was Ihr denkt) und am tag der abreise hat es nur geschifft. in dem bus hats gemüffelt. naja, die negativenb gedanken haben mich die ganze zeit begleitet. ich dachte, was ist wenn die mich nicht nehmen wollen / können. was ist wenn ich ohne joboffer zurück komme, dann war die reise fürn arsch?! was wenn es mir dort nicht gefällt? naja, ich kann Euch sagen, mir war die ganzen 2 monate davor schon flau im magen, und es war mir so über...

Ihr könnt selbst raten, ob es geklappt hat.

als ich dann dort war, war alles fern von dem, wie ich es mir vorgestellt hatte. der einzige trost war, dass diese eine firma, decor, mir ein angebot machen konnte, das nahe an meinen wunsch heran kam. aus verschwiegenheitspflicht gehe ich darauf aber nicht weiter ein. der punkt ist jedenfalls der, dass ich 6 bis 8 wochen warten sollte. dann hat es 10 wochen gedauert und ich hatte eine absage erhalten. ich hatte auf arbeit geschwänzt, ich hatte NICHTS in kanada, nur meine grundrechte und das recht urlaub zu machen, und grade noch genug geld für ein ticket zurück.
als ich dann zurück war hat meine freundin schluss gemacht. nehm ich ihr heute nicht mehr übel. im gegenteil. ich bin oft erst nach langer zeit einsichtig.

doch dann wurde einiges anders. ich dachte positiv! ich hatte keinen bock mehr, den ganzen tag trübsal zu blasen, zu sitzen und nichts zu wissen und zu warten bis ich irre werd. meine eltern hatten also meine firma informiert, dass ich zurück komme. und ich hab damals, als ich im eingansbereich saß schon gedacht, " ach die nehmen mich bestimmt noch mal, die wissen doch, was sie an mir haben, und wenns nur für ein paar monate ist.

und siehe da, sie haben mich nochmal eingestellt, für den gleichen stundenlohn und die gleichen bedingungen wie vorher auch. es kam sogar noch besser, denn sie haben mir gesagt, dass ich ein eins a arbeitszeugnis bekomme, so wie ich es ohne schwänzen auch bekommen hätte, wenn ich die nächste zeit keinen mist (also schwänzen) baue.

ob Ihr das glaubt oder nicht spielt keine rolle. allein diese umstände haben mich aufgebaut. 100 mal mehr, als in ner kellerwohnung auf papiere zu warten, oder gleich zurück zu gehn und auch nichts zu haben, denn das waren die 2 optionen die ich hatte.

im oktober habe ich dann also einen neuen antrag gestellt, diesmal nicht auf eine workpermit, sondern gleich auf pr, damit ich länger als ein jahr bleiben könnte. normalerweise dauert das pnp so um die 6 bis 9 monate. ich habe meine bestätigung anfang dezember bekommen, dass ich legal in kanada arbeiten darf!

wow, das ist ja mal gut, hab ich gedacht, die restlichen 2 monate bis ende februar sind "wie von selbst" vergangen, da saß ich schon im flieger. die reise war, durch den polizeistaat usa hindurch beschwerlich. in winnipeg gabs dann noch einen rückschlag, weil ein zettel fehlte. der entscheidende! aber wenn man positiv denkt handelt man auch so. also habe ich vom flughaven herumtelefoniert und am anderen morgen hatte ich mein arbeitsvisum, und das erste was mich von kanada aus angelacht hatte war die mittagssonne und das zweite der typ der mich abholte. im sommer hab ich dann meine pr bekommen, wie geplant und alles war schön und gut und wenn ich nicht gestorben bin, dann schreibe ich noch heute...

natürlich ist die geschichte hier nicht zu ende. aber allein dieser eine "moment" in meinem leben hat etwas in mir verändert. meine allgemeine einstellung zu allem. ich bin kein optimist, ich bin realist, es geht nicht darum, ob ein glas halb voll oder halb leer ist! es geht darum, dass Du zufrieden damit sein solltest, dass Du ein "halbes" glas hast! dass Du den wert darin erkennst. nicht weil man sich mit weniger zufrieden geben muss, sondern weil glück und glückseligkeit nicht in der masse liegen, sondern in unserer empfindung an der sache selbst!

ich finde zb, dass 8 cad (abk für canadian dollars) für 100 gramm käse zu teuer sind. aber ich habe mir dennoch ab und zu einen käse dort gekauft, und es war jedesmal ein genuss und sein geld wert!
habe ich die sache (menge, was es ist und preis) jetzt negativ oder positiv gesehen? - keines von beiden, ich habe mich einfach nur am käse selbst erfreut!

aber nun möchte ich mal auf das ursprüngliche thema zurück kommen. die kraft der gedanken, und warum so viele menschen "chronisch" krank sind. wie schon gezeigt, gedanken beeinflussen die realität:

ein klassiker: wenn Du willst dass sich was ändert an der scheiss karre, und was sie Dir einbringt, dann sei einfach stolz darauf, dass Du sie hast!

DENN. die karre bringt weder glück noch unglück. es ist das gefühl, welches wir damit verbinden. es sind die gedanken, die wir damit in verbindung bringen.

was du sähst, das wirst du ernten. wenn du also glaubst, dass dein herz mit 50 schlapp macht, dann kann es durchaus sein, dass es passiert!
ich finde es äusserst interessant, wie neue medikamente (die total überflüssig sind) getestet werden, bevor sie auf den markt kommen. mal ein einfaches gedankenbeispiel: 200 leute nehmen an der untersuchung teil. 100 bekommen das echte medikament, 100 den placebo.
wenn das ganze dann ausgewertet wird dann müsste es ja eigendlich so aussehen: die 100 leute mit der echten pille sind geheilt, die 100 mit den placebos sind es nicht.

das ist allerdings fern von der realität!

es ist eher so, dass von den 100 echten nur 66 geheilt wurden. die restlichen 34 waren davon überzeugt, dass das neue medikament eh nichts hilft!
von den 100 placebos sind 20 geheilt, sie GLAUBTEN, das echte medikament zu bekommen, und sind allein desshalb gesund geworden.

für alle, die es jetzt nicht einsehen mögen, oder die nach "quellen" und "beweisen" schreien habe ich noch einen weiteren interesannten denkanstoß:
wir kennen sie alle, die geschichten der wunderheiler aus indien, nur durch handauflegen können sie tumore und krebse und verstopfungen und sonstwas heilen!
aber können sie das wirklich? - NOPE! der wunderheiler kann GARNICHTS. es kommt nur darauf an, dass der patient GLAUBT, der wunderheiler könnte das.
nebenbei erwähnt, um wunderheiler zu werden muss man gut schauspielern können, einen haufen leute bezahlen, da mitzumachen und ne meute von dummen idioten die einem das auch abkaufen. denn hat sich dieses wunder vom heiler erstmal herumgesprochen - die leute wissen nicht dass es ein schwindel ist - GLAUBEN immer mehr leute dass der typ echt was drauf hat. und auf einmal kommen sie, ja aus aller welt. an der chemotherapie (in ig auschwitz erfunden) haben sie gezweifelt, an den tabletten haben sie gezweifelt, an der giftspritze haben sie gezweifelt, und JETZT kommt so ein wunderheiler daher, der genau diesen tumor bei jemand anderen entfernt hat?! durch handauflegen?! na was denkt Ihr denn wie diese person daran GLAUBT - und was es in ihr bewirkt, zwangsläufig!

ich bestreite hiermit nicht die wirkung von medikamenten auf unseren körper. aber ich zeige Euch hier einen weg, wie Ihr selbst ihn euch beflügeln könnt. "the easy or the hard way?"

okay, okay, ich setzt noch einen drauf. es gibt ua kinder, denen gliedmassen nachwuchsen, nachdem sie amputiert wurden. der grund: sie "wussten" noch nicht, dass das bei menschen nicht geht ;)

nachzulesen in "hände weg von diesem buch" - der autor soll rechtsextrem sein, aber wenn die pharmalobby dieses gerücht in die welt gesetzt hat wisst Ihr ja jetzt warum...

wer oder was ist also dieser "gott" , dieser "SCHÖPFER", an den man sich wendet, und der einem dann aufeinmal "hilft"? nennt ihn wie ihr wollt, beten hilft den verhungernden kindern in afrika nicht, es hilft nur EUCH SELBST!

"Gott" ist nichts anderes als die Energie, die Kraft, in unseren Gedanken.

wenn wir wissen wie wir sie auf etwas bestimmtes lenken können, dann "hilft" und dieser vermeintliche gott, für dessen existenz es KEINEN beweis gibt!
für "gedanken" gibt es beweise... "denkt" nur mal darüber nach... ops, schon bewiesen ;)


FUCKT ist: in dem video anschaulich erklärt, erfindet die industrie neue krankheiten, und alle die in das raster fallen glauben auf einmal wirklich krank zu sein. sie nehmen medikamente die sie nicht bräuchten und die situation verschlimmert sich weiter. und wenn garnichts mehr hilft werden diese menschen sogar RICHTIG KRANK, chronisch halt, wie es immer so schön heisst!

wer gesund denkt bleibt auch gesund. mein letzter arztbesuch liegt schon ne weile zurück. und es geht mir gut, sehr gut sogar!
hilft übrigens auch beim abnehmen, einfach sich vorstellen wie man aussähe wenn man schlank wäre, und sich darauf schon vorher freuen, anstatt sich in die fettwulst zu fassen und zu jammern!
habe 13 kilo in einem halben jahr abgenommen, ging "wie von selbst" , alos erzählt mir bitte nicht, dass das hier alles nur esotherischer mist ist. ich WEISS dass es nicht so ist, und nur darauf kommt es MIR an.

alles Gute. freut Euch jetzt schon darauf, dann kommt es auch zu Euch nach haus

abschliessend noch n paar buchtipps:
the secret, gibbet auch als film und in rund 80 sprachen
a new earth , da gehts nicht um die neue weltordnung, sondern um positives denken und das erschaffen (SCHÖPFEN) einer neuen innerlichen welt
die wirksamkeit positiven denkens - der weg zum neuen lebensgefühl, ersetzt jedes mal wenn Ihr "gott" lest das wort durch "die kraft der positiven gedanken", dann macht das buch sinn, ansonsten nicht, denn es gibt keinen gott, was eindeutig bewiesen ist!
die geheimen kräfte unseres lebens, da gibts auch praktische anwendungen, zb runen (uhh ja die bösen heiden)

Donnerstag, 5. Mai 2011

Spieglein Spieglein an der Wand

wer lügt am besten im ganzen land?
nicht die bild?
nicht die märkel?
dann muss es wohl der SPIEGEL sein.

der spiegel hat seit je her die 9/11 geschichte 1:1 nachgeplappert. warum sollten sie es jetzt anders machen?


0:14
usama war der führer der al caida?

lüge! die alcaida ist eine datenbank der cia mit namen von radikalen musslime. es gibt keinen anführer in einer datenbank!

0:32
usama wird für die anschläge des 11. september verantwortlich gemacht?

lüge! wie schon hier gezeigt, das fbi sucht binladen nicht wegen 9/11. er wird lediglich verdächtigt, für weitere terroranschläge mitverantwortlich zu sein!

1:15
die spezialeinheiten haben die leiche mitgenommen?

lüge! wo ist sie dann? warum zeigt ihr sie nicht?

1:26
die gehörnte hand. war ja klar, dass nur SATANISTEN eine ermordung FEIERN könnten

direkt zum video gehts hier.

neutrale berichterstattung stelle ich mir irgendwie anders vor

Der lange Arm der Mörder - Osamas "Tod"

mahlzeit zusammen

geht es nur mir so oder habt Ihr auch das gefühl, dass, obwohl usama jetzt offiziell endlich tot ist, die terrorwarnungen erst so richtig am brodeln sind?


mir kommen da verschiedene szenarien in den sinn, und sie alle begründen durchaus, warum ausgerechnet jetzt behauptet wird, der terrorboss sei tot.

1. pakistan ist schon seit bush junior zielscheibe ständiger dronenangriffe- gegen dieses land wird klammheimlich und inoffiziell ein illegaler krieg geführt!
seit obama (der mit B) im amt ist haben sich diese drohnenangriffe mehr als verdoppelt! man bedenke, bush war deutlich länger im amt!

2. mit der angeblichen ermordung osamas (der mit S) haben diue usa einen angeblichen beweis dafür, dass sich die alCIAda in pakistan aufhält.

3. die muslime wissen womöglich
---a) überhaupt nicht warum die usa in alle herrenländer einfallen
---b) dass usama NICHT letzte woche draufgegangen ist

eine kleine info am rande, eine umfrage in afghanistan hat ergeben, dass rund 80% der bevölkerung NICHT wissen, warum die usa angegriffen hat! wenn ich der terrorchef wäre und 9/11 zu verantworten hätte und obendrein noch stolz darauf wäre, würde ich es dann nicht alle bevölkerung wissen lassen???

4. haben die usa nun eine entschuldigung, genau wie der verlogene westerwelle-pizzafresse, warum in nächster zeit rache-terror passieren wird.

wer also glaubte, mit der "ermordung" usamas sei alles endlich vorbei, der hat sich geschnitten!

im übrigen frage ich mich natürlich auch, wo sind überhaupt die beweise? warum wird die leiche sofort verbrannt? etwa aus dem gleichen gruind, aus dem der platz vor dem pentagon nach 9/11 mit kies zugekippt wurde? aus dem gleichen grund, aus dem die trümmer der wtc gebäude in china eingeschmolzen wurden, anstatt die einsturzursache durch rekonstruktion sachlich zu ermitteln?

keine beweise - keine wahrheit! das nenn ich mal ne meinung! MEINE meinung!

alles gute. viel davon wird natürlich niucht mehr kommen!

ps.: wetten dass der spritpreis aufgrund der neugeschaffenen kriese weiter ansteigt? - das zeuch hat so schiss vorm terror, dass es sich von selbst verteuert. da kann der tankwart garnix machen!

psps.: heutiger beitrag von gegenmeinung- habe ihn jetzt nur überflogen, aber auch ich frage mich, warum hat es so lange gedauert?!

Dienstag, 3. Mai 2011

Verschwörungstheorien Vol.3 - Osama ist tot - lol

die nachricht der woche- osama bin laden ist tot!
ich sage darauf hin, ja ich weiss, es ist im dezember 2002 an nierenversagen gestorben.
er sagt darauf hin, nein markus, er ist letzte woche gestorben "die" haben da so ein foto gezeigt.

okay?! alles klar!
erst wird der typ für 9/11 beschuldigt aber vom fbi dafür nicht gesucht:


(ich hab Euch das datum der aufnahme reingemacht)
dann wird er immer jünger:


und nun ist er (endlich) tot...



und wie Ihr hoffentlich wisst "poste" ich hier nicht einfach irgend nen scheiss, sondern ich schreibe die dinge aus tiefster überzeugung (ausser ich distanziere mich ausdrücklich davon)!

nee nee nee, diese regierungs- und massenmedienSPINNER glauben wirklich, sie könnten uns für dumm verkaufen!

----

osama bin laden IST tot. das steht für mich ausser frage! aber er ist nicht letzte woche gestorben, sondern vor 9 jahren! vielleicht hat der us geheimdienst, cia, ja festgestellt, dass auch die ammies ihnen immer weniger den terror mist abnehmen und vielleicht haben zu viele gemerkt, dass osama nicht wegen der anschläge des 11 september gesucht wird?! also braucht man ihn einfach nicht mehr. aber man kann ja nicht hergehen und JETZT sagen " oh , wisst ihr was? wir haben heute heraus gefunden, dass osama seit 9 jahren tot ist. hm ja, die videos?! die müssen dann wohl von uns gefälscht worden sein, aber das wichtigste ist doch, dass er tot ist, endlich"

da würde selbst mein freund obama noch in erklärungsnot kommen. immerhin wollte er jas guantanamo schliessen. die rund 500 geheimen foltercamps der cia in europa natürlich nicht. aber den afghanistankrieg, den wollte er auch beenden. hat dafür ja schonmal im vorraus den friedensnobelpreis bekommen. damit er es auch wirklich machen muss.

tja, so ist das leben in einer schafsherde. ich fass mir ständig ans hirn und greife ins leere. ich brauch mal urlaub *gg

alles Gute
euer mart-kos


ich hatte eigentlich für mich mit der geschichte abgeschlossen, aber gerade (1.00 uhr) schaue ich also the truther girls und in dem video erzählt sie von einer seite, die sollte man mal gesehen haben.

hier ist sie:
was wirklich passiert ist